Der Akku eines Smartphones verabschiedet sich langsam. Er braucht immer länger, bis er aufgeladen ist. Dafür entlädt er sich umso schneller. Was anfangs lästig ist, entwickelt sich in wenigen Wochen zu einem Problem. Eine professionelle Akku Reparatur bietet hier schnelle Hilfe zum günstigen Preis.

Warum geht der Akku kaputt?

Lithium-Ionen-Akkus sind bei allen tragbaren Geräten Standard geworden. Die vormals verwendeten Nickel-Cadmium-Akkus sind wegen ihres Memory-Effekts immer seltener in Verwendung. Man findet sie nur noch bei Einzelzellen oder bei Akkus für Elektrowerkzeuge. Für Smartphones gibt es ausschließlich Lithium-Ionen Akkus. Diese Stromspeicher bestehen aus zwei Metallfolien, einem Separator und einem flüssigen Elektrolyten. Beim Aufladen wandern die Lithiumionen durch den Elektrolyten zu einer Seite und verpaaren sich dort mit den zugeführten Elektronen. Beim Entladen wandern die Lithiumionen wieder zurück. Die Elektronen müssen „außen“ entlang gehen und betreiben dabei das Elektrogerät. Die Schwachstelle ist der flüssige oder gelförmige Elektrolyt. Dieses trocknet im Laufe der Zeit aus. Dann wird es für die Lithiumionen schwerer, auf die andere Seite zu wechseln. Der Akku braucht länger zum Laden, lädt nicht mehr vollständig auf und entlädt sich entsprechend schneller.

Merkmale eines defekten Akkus

Das allmähliche Schwinden der Ladekapazität ist nur ein Symptom von eines „sterbenden“ Stromspeichers. Die folgenden Merkmale sind ebenso möglich:

– starke Erwärmung
– Aufblähen
– keine Reaktion auf Stromzufuhr

Wenn das Smartphone sehr warm oder sogar heiß wird, ist Handeln angezeigt. Im schlimmsten Fall kann es sogar sein, dass es bald Feuer fängt oder explodiert. Das passiert, wenn der Separator zwischen den beiden Metallfolien defekt ist und es zum Kurzschluss kommt. Dieser Fehler tritt meistens bei Billig-Akkus aus unbekannter Produktion auf. Markenprodukte sind dagegen sehr sicher. Ein aufgeblähter Akku ist ausgetrocknet. Er lässt sich nur noch austauschen. Wenn beim Einstecken des Ladekabels nichts passiert, kann es auch am Netzteil, am Kabel oder an der Buchse liegen. Die Akku Reparatur in Berlin findet die Ursache.

Smartphone instand setzen lassen

Es mag zahlreiche Tipps und Tutorials geben, wie man den Akku eines Smartphones tauschen kann. Das ist eine riskante Operation für Laien. Ohne Schulung, viel Übung und dem richtigen Werkzeug ist es unmöglich, den Akku unbeschädigt aus dem Smartphone herauszubekommen. Meistens enden diese Reparaturversuche von Laien mit einem zerstörten Gerät. Wer mit dieser Selbstmontage Geld sparen will, der spart auch am Austauschakku. Das billige Ersatzteil aus dem Internet ist meist sein Geld nicht wert. Billig-Akkus unbekannter Herkunft sind zudem sehr gefährlich. Sie können ohne Vorwarnung explodieren. Deshalb ist beim Thema Akkutausch am Smartphone der Gang zur Akku Reparatur der einzig richtige.

Leistungen der Akku Reparatur in Berlin

Die Akku Reparatur in Berlin tauscht schadhafte Stromspeicher professionell und nach normgerechten Sicherheitsstandards aus. Als Ersatzteile verwendet die Fachwerkstatt ausschließlich Qualitätsprodukte von Markenherstellern. Darüber hinaus wird jedes Smartphone gründlich gereinigt und anschließend getestet. Falls nötig, werden weitere Bauteile, wie beispielsweise Ladebuchsen, ausgetauscht. Damit wird das Smartphone wieder so leistungsfähig wie ein Neugerät. Darüber hinaus sind Reparaturen für Smartphones, Handys, Laptops und Tablets im Angebot. Der Kunde erhält mit einem Bruchteil der Kosten eines Neugerätes sein eigenes zurück.